hero

Wissen

„Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ FALSCH

Es gibt viele Studien, die darauf hindeuten, dass Menschen einen weiblichen Körper als besonders attraktiv bewerten, wenn er er ein Taillen zu Hüfte Verhältnis von 0,7 aufweist.
Trotzdem hält sich hartnäckig der Glaube bei Frauen, dass ein sehr dünner Körper, so wie er oft auf Laufstegen präsentiert wird, erstrebenswert ist.
In der folgenden Studie soll aus diesem Grund, anders als in den meisten durchgeführten Studien, anhand von realen Frauenkörpern untersucht werden, in wie weit das Taillen Hüfte Verhältnis sowie die Ausprägung der sportlichen Kurven bei Frauen als attraktiv werden. Die Studie soll den Frauen die Augen öffnen und für ein gesünderes Frauenbild einstehen. Mach bei der Studie mit und erhalte als Belohnung eine kleine Überraschung: https://de.surveymonkey.com/r/M36C7XQ

Verwandte Themen:

Kalorienbilanz - Jojo-Effekt vermeiden

So verlierst du nachhaltig Fett und kannst gleichzeitig Muskeln aufbauen.

lesen

Krämpfe - Hilferuf der Muskeln

Willst du schnell Muskeln aufbauen? Ein intensives Training geht allerdings mit einer starken Belastung einher und es treten häufig Krämpfe auf. Wie diese entstehen und was dagegen getan werden kann, wird in diesem Artikel erörtert.

lesen

Die häufigsten Trainingsfehler

Auch erfahrenen Sportlern können beim Training leicht Fehler passieren. In diesem Artikel geht es darum, die häufigsten Fehler beim Fitnesstraining zu vermeiden.

lesen

Stabilisierende und bewegende Muskulatur (1)

Funktionsweisen der stabilisierenden und bewegenden Muskeln des Körpers und ihre Trainingsmöglichkeiten und Trainingsintensität. Von Rainer Prang, Teil 1.

lesen

Stabilisierende und bewegende Muskulatur (2)

Funktionsweisen der stabilisierenden und bewegenden Muskeln des Körpers und ihre Trainingsmöglichkeiten und Trainingsintensität. Von Rainer Prang, Teil 2.

lesen