hero

Wissen

Lust auf Süßes - sind Kohlehydrate schlecht?

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und bringt volle Regale mit süßen Leckereien mit sich. Aber warum sind Schokoladenweihnachtsmänner und Lebkuchenherzen so schlecht für unseren Körper?
Zunächst kommt ein riesiger Haufen an Kalorien zusammen, den unser Körper, in dieser Menge, meistens gar nicht verwerten kann. Die schlechte Makronährstoffverteilung ist der Hauptgrund, warum wir die Finger von der süßen Versuchung lassen sollten. In diesen Süßigkeiten ist kaum Eiweiß, dafür enorm viele gesättigte Fette zu finden. Sehr viele einfache Kohlenhydrate und industriell hergestellte Inhaltsstoffe programmieren eine Fetteinlagerung schon vor.
Mein Vorschlag, wenn die Lust auf Süßes sehr groß ist: Marmelade mit Magerquark mischen, etwas Proteinpulver hinzugeben und Alles auf ein einfaches Brötchen schmieren. Eine gesunde, süße Speise, da genügend Eiweiss enthalten ist, ebenso Kohlenhydrate und kein Fett. Das wohl beste Rezept um den Heißhunger zu bekämpfen.

Verwandte Themen:

Proteine und Muskelaufbau - wie viel ist genug?

1g pro kg Körpergewicht? 2g? 5g? Hier bekommst du die Antwort!

lesen

Hardgainer-Rezept: Protein-Milchreis mit Äpfeln

Ein richtig leckeres und einfaches Rezept für Hardgainer

lesen

Die 5 häufigsten Gründe für Misserfolge beim Muskelaufbau

Viele Bodybuilder leiden unter einem Stillstand des Muskelwachstums, obwohl sie regelmäßig trainieren. Dies kann umgangen werden, wenn man die folgenden 5 Fehler vermeidet.

lesen

Stabilisierende und bewegende Muskulatur (1)

Funktionsweisen der stabilisierenden und bewegenden Muskeln des Körpers und ihre Trainingsmöglichkeiten und Trainingsintensität. Von Rainer Prang, Teil 1.

lesen

Sportlerernährung - 5 Tipps für einen ausgeglichenen Mineralienhaushalt

Da Sportler einen erhöhten Mineralstoffbedarf haben, kann es bei ihnen schnell zu Mangelerscheinungen kommen. Man muss aber nicht gleich zu teuren Nahrungsergänzungen greifen.

lesen