hero

Wissen

Hilfe, mein Spiegel lügt!

Seit mehreren Jahren gibt es Studien, die zeigen dass zum Beispiel essgestörte Frauen sich beim Blick in den Spiegel breiter wahrnehmen, als sie es objektiv sind. In der letzten Zeit gibt es auch immer mehr Hinweise dafür, dass auch Männer oft eine falsche Selbstwahrnehmung besitzen und sich schmaler sehen als sie es sind. Besonders unter Bodybuildern ist die Muskeldysmorphie, eine verzerrte Körperwahrnehmung bekannt, bei welcher sich Männer mit zumeist überdurchschnittlich großen Muskeln, als schmal und schmächtig einschätzen. Dass man kein Bodybuilder sein muss, um seine Muskularität geringer zu bewerten als sie tatsächlich ist, zeigen eigene Untersuchungen an regelmäßigen Fitnesssportlern, nachdem sie eine Trainingspause von sieben bis acht Tagen einhalten mussten. Bereits nach einer solch kurzen Zeit ohne Training, nahmen sich die Probanden unmuskulöser wahr, als vor der Pause, obwohl es objektiv keine Veränderung gab. Darüber hinaus waren die Männer insgesamt unzufriedener mit ihrem Körper und ihre Depressionswerte nahmen nach der Pause zu.

Bestimmt jeder Sportler, der regelmäßig in einem Studio trainiert kennt das Gefühl nach einer Zeit ohne Training, wie zum Beispiel nach dem Urlaub in den Spiegel zu schauen und sicher zu sein, seine Muskeln seien „kleiner“ geworden. Da das vorrangige Ziel der meisten Fitnesssportler der Muskelaufbau ist, ist dieser Sachverhalt oft sehr deprimierend und lässt viele Sportler, besonders solche die noch nicht so lange trainieren, an ihrem Sport zweifeln und ihn möglicherweise beenden. Geht man jedoch davon aus, dass es sich bei der Wahrnehmung des eigenen Körpers um eine Verzerrung handelt und dass sich die Muskulatur nach einer so kurzen Zeit nicht zurückbilden kann, kann man mit dem Problem besser fertig werden. Hilfe können genaue Körpermaße bieten, die man zum Beispiel in ein Trainingstagebuch wie bei Body IP einträgt.

Verwandte Themen:

Die 5 häufigsten Gründe für Misserfolge beim Muskelaufbau

Viele Bodybuilder leiden unter einem Stillstand des Muskelwachstums, obwohl sie regelmäßig trainieren. Dies kann umgangen werden, wenn man die folgenden 5 Fehler vermeidet.

lesen

Stabilisierende und bewegende Muskulatur (3)

Funktionsweisen der stabilisierenden und bewegenden Muskeln des Körpers und ihre Trainingsmöglichkeiten und Trainingsintensität. Von Rainer Prang, Teil 3.

lesen

An alle Frauen: Sport statt Diät!!

Frauen wollen schlank und attraktiv sein und glauben dieses Ziel mit Diäten zu erreichen. Damit liegen sie allerdings falsch.

lesen

Fitnesskurse für Männer

Kurse im Fitnessstudio wurden oft als eine Frauen-Domäne angesehen. Mittlerweile hat sich das geändert. Heute stellen wir Euch moderne Kurse für Männer vor.

lesen

Proteine und Muskelaufbau - wie viel ist genug?

1g pro kg Körpergewicht? 2g? 5g? Hier bekommst du die Antwort!

lesen